Sprecherin

Eigentlich bin ich durch die Sprache zum Theater gekommen: Ihr Klang und Rhythmus, die Vielschichtigkeit der Worte und die schier unbegrenzten Möglichkeiten des Spiels hatten es mir von klein auf angetan.
1998-2016          regelmäßig Sprecherin für die Hörbücherei des Allg. Blinden- und Sehbehinderten-Verbandes Berlin, insgesamt über 30 Romane und über mehrere Jahre die Stimme der „Clara“ in den Vereinsnachrichten
2008                 Tonkonzepte Magdeburg
1997-2000       Sprecherin beim Deutschlandradio Berlin
daneben auch immer Privataufsprachen v.a. für Blinde und Sehbehinderte Menschen (Bücher, Gebrauchsanweisungen, Kataloge, Briefe etc.) von zu Hause aus.
Unterstützung der LAG- Theaterpädagogen-Ausbildung als Dozentin „Sprache und Sprachspiel“

Sprechproben:

„Verzweifeln Sie bitte draußen!“
Mietskaserne“
Die Stadt der Bücher

Sachtext
Gedicht- Lasker-Schüler

Gedicht – Heine

Das Fortepiano (Heine)

Magelone (Tieck)

„Weinrache“ (Magdeburg)

Der Tote im Smoking (Magdeburg)
Die letzten Dinge (Blindenhörbücherei)

Die letzten Dinge (Blindenhörbücherei)